Wer wir sind

Das »Forschungsportal zum englischen Mittelalter, den Britischen Inseln und Irland« (fembi.de) ist eine Plattform für den Austausch von Forscher:innen im deutschsprachigen Raum, die sich mit der Geschichte und Kultur Englands und der Britischen Inseln (inklusive Irland) im Mittelalter beschäftigen. Es bietet Vertreter:innen verschiedener Disziplinen an Forschungseinrichtungen im In- und Ausland die Gelegenheit, sich in einem Netzwerk über gemeinsame Forschungsprojekte und -ideen auszutauschen und in Kontakt zu bleiben.

fembi.de bietet aktuelle Beiträge zu Forschung, Publikationen und Stellenausschreibungen mit Bezug zur Geschichte, Sprache und Kultur Englands, der Britischen Inseln und Irlands im Mittelalter sowie eine Liste der Mitglieder des Netzwerks zur gegenseitigen Vernetzung. Um den Austausch über die virtuelle Plattform hinaus zu pflegen und auf einer persönlichen Ebene zu ermöglichen, veranstalten wir außerdem einmal im Jahr den »Forschungstag zum Englischen Mittelalter, den Britischen Inseln und Irland« (FEMBI).

fembi.de ist aus dem früheren »Angelsächsischen Forum« hervorgegangen. Ziel dieser Weiterentwicklung war es, das Netzwerk für Forscher:innen aller Perioden des Mittelalters mit Fokus auf England und den Britischen Inseln zu öffnen und Wissenschaftler:innen im deutschsprachigen Raum eine offene und lebendige Plattform zu bieten, um sich miteinander austauschen und vernetzen zu können. Im Mai 2021 haben wir den Namen von »Forschungsportal Englisches Mittelalter und Britische Inseln« geändert zu »Forschungsportal zum englischen Mittelalter, den Britischen Inseln und Irland«, da der Begriff Britische Inseln nicht eindeutig ist und andere Lösungen, wie sie im englischsprachigen Raum Verwendung finden (etwa »Insular« oder »Britain and Ireland«) nicht passend ins Deutsche übersetzt werden können oder zu unspezifisch sind.

Die Betreiber von fembi.de sind Alheydis Plassmann (Universität Bonn), Dominik Waßenhoven (Universität zu Köln) und Stefan Schustereder (Universität Bonn).